1 von 23
Foto: © 2016 Christo
Schwimmende Stege locken tausende Besucher

Einmal über’s Wasser gehen – Christo macht’s möglich. Der mittlerweile 81 Jahre alte Künstler und sein Team haben im norditalienischen Lago d’Iseo aus 220.000 Schwimmwürfeln einen insgesamt drei Kilometer langen Steg verlegt. Vom Ort Sulzano führt der Steg auf die vorgelagerte Insel Monte Isola und von dort aus zum kleineren Eiland San Paolo. Kosten des Projekts: 15 Millionen Euro. Schon mehr als 250.000 Menschen sind über die Floating Piers spaziert, ursprünglich hatte man nur mit knapp der Hälfte dieser Zahl gerechnet. Ganz ohne Folgen bleibt der Ansturm daher auch nicht: Eigentlich sollten die Pontons bis zum 3. Juli rund um die Uhr begehbar sein, wegen der Menschenmassen wird die Anlage nun aber zwischen Mitternacht und sechs Uhr am Morgen geschlossen – für Reparaturen und die Reinigung der Stege.
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media