Airline in Geldnot (Update)

Wieder Hoffnung für Germania

Die akute Finanznot bei Germania kann nur mit frischem Geld überstanden werden. Das scheint es jetzt offenbar zu geben. Laut Airline-Chef Karsten Balke sind die Gespräche mit Investoren am Mittwochabend positiv verlaufen.

Derzeit betreibt Germania eine gemischte Flotte aus Airbus- und Boeing-Jets. Bestellt sind allein 25 Airbus-Mittelstreckenjets der A-320neo-Modellfamilie und Optionen auf 15 weitere Flugzeuge der Reihe erteilt.
Foto: Germania
Dein Login
Du hast noch keinen Zugang?
Registriere Dich jetzt kostenlos und werde ein Teil der TravelTalk-Community!