Nach schwerem Erdbeben

Alaska-Reisende sollten Kontakt zum Veranstalter halten

Das Auswärtige Amt rät Reisenden in Alaska, nach dem schweren Erdbeben Kontakt zu Veranstalter und Fluggesellschaft zu halten. Die Infrastruktur des US-Bundesstaats ist teils erheblich beschädigt.

Das Erdbeben hat an Straßen und Brücken teils schwere Schäden verursacht.
Foto: imago/ZUMA Press
Dein Login
Du hast noch keinen Zugang?
Registriere Dich jetzt kostenlos und werde ein Teil der TravelTalk-Community!